*
Slider
blockHeaderEditIcon
Zubehör
blockHeaderEditIcon

Dachschmuck

Ab ca. 1850 begannen Bauern damit, sich Gockel, Adler und Fabelwesen auf das Dach zu setzen. Der eigentliche Ursprung reicht bis in die Antike.

Der Firstgockel beispielsweise galt von jeher als Glücksbringer und Behüter des Hauses. Er war Symbol für Wachsamkeit, vor allen wenn es darum ging, Feuer von Haus und Hof fern zu halten.

Ebenso galt er als Symbol der Fruchtbarkeit. So durfte man ihn sich in manchen Gegenden erst auf das Dach setzen, wenn der erste Sohn geboren war.

 

  

  

Sicherheit
blockHeaderEditIcon

Dachzubehör und Sicherheit

Sicherheit fängt am Dach an
Sicherheits-Trittpfannen sind eine relativ unauffällige Lösung, um von der Traufe oder einem Dachausstieg sicher zu einer Sicherheits-Standrost-Anlage am Kamin zu gelangen.Sie werden versetzt in jede Reihe übereinander eingebaut und genau wie die Laufrostpfanne mit einer zusätzlichen Latte unterfüttert.

Vorsicht Lawinengefahr
Für Schneefanganlagen sind Schneefangsysteme in verschiedenen Varianten verfügbar, z.B. Schneefanggitter, Halter zur Aufnahme eines Rundholzes oder Schneestopper. Gerade so, wie es in Ihre Region passt oder Ihrem persönlichen Geschmack entspricht.

Mehr Funktionen am Dach
Für nahezu alle Funktionsbereiche eines Daches ist Zubehör erforderlich. Das reicht von den Kleinteilen zur sicheren Befestigung des Firstes über Klammern zur Sturmsicherheit bis hin zu Durchgangspfannen für die Dachdurchführung von Solar-Rohrleitungen bzw. Kabeln. Wir haben in jedem Falle das passende, technisch korrekte Zubehör parat.

Sturmsicherheit

Als Folge zunehmender Starkwind-Ereignisse hat der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) neue Vorschriften erarbeitet, um die Sturmsicherheit zu erhöhen. Diese gelten für alle Dächer, die nach dem Stichtag 01. März 2011 neu errichtet oder saniert werden. Hausbesitzer sollten die Einhaltung der Vorschrift beachten, denn aufgrund der Verkehrssicherungspflicht haften sie für Schäden, die beispielsweise durch herabfallende Dachziegel entstehen. Das kann schnell sehr teuer werden. Von dieser Haftung können Hausbesitzer entbunden werden, wenn sie nachweisen können, dass die Fachregeln für Windsogsicherung eingehalten wurden und das Dach regelmäßig gewartet wird. Können diese Nachweise nicht erbracht werden, droht der Verlust des Versicherungsschutzes – sowohl bei der Haftplicht‐ als auch bei der Gebäudeversicherung.
(Quelle: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks)

Lieferanten01
blockHeaderEditIcon

Wir arbeiten mit Produkten von

LogoAlwitra
blockHeaderEditIcon

Alwitra Flachdachprodukte

LogoBauder
blockHeaderEditIcon

Bauder Aufdachdämmung

LogoBenders
blockHeaderEditIcon

Benders Betondachsteine

LogoCreaton
blockHeaderEditIcon

Creaton Tonziegel

LogoHomatherm
blockHeaderEditIcon

Homatherm Holzfaserdämmung

LogoLaumans
blockHeaderEditIcon

Laumans Tonziegel

LogoPavatex
blockHeaderEditIcon

Pavatex Holzfaserdämmung

LogoRathscheck
blockHeaderEditIcon

Rathscheck Schiefer

LogoRheinzink
blockHeaderEditIcon

Rheinzink Zinkdächer

LogoRoeben
blockHeaderEditIcon

Röben Tonziegel

LogoSaturnblei
blockHeaderEditIcon

Saturnblei Walzbleiprodukte

LogoVelux
blockHeaderEditIcon

Velux Dachfenster

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail